Der perfekte Tag zum Nordic Walking

Blauer Himmel, nicht zu heiss! Der perfekte Tag zum Nordic Walking.

Wir beginnen 08.45h an der Schimmelgasse, gehen rüber in den Prater. 15-20 Minuten üben wir die richtige Technik: Arm-Bein immer diagonal, Armschwung aus der Schulter und nicht dem Ellbogen .....

und dann geht's los mit Walken. Insgesamt 90 Minuten bis wir wieder zurück sind.

Tempo? nicht zu schnell, wir können uns unterwegs auch noch über dies und das unterhalten.

 

Mit der richtigen Nordic Walking Technik trainierst Du 80% der Muskeln, lockerst vor allem die Schultern.

Nordic Walking verbrennt natürlich auch Kalorien und stärkt das Herz-Kreislauf-System.

Alles in allem ein gesunder Sport für ein gesundes Leben!

0 Kommentare

Training mit hohen Gewichten

Jeden Mittwoch, 10.30h und Donnerstag 18.30h trainieren wir mit hohen Gewichten - Maximalkraft. Das klingt anstrengender als es ist. Es geht um Deine Maximalkraft!

Was bringt das?

Muskelaufbau! Kräftige Muskeln helfen gegen Osteoporose. Je mehr Zug und Druck auf die Knochen ausgeübt wird, um so mehr Knochenmasse wird aufgebaut.

Und der Ablauf:

insgesamt 6 Übungen: Bizeps, Trizeps, Schultern, Brustmuskel, Gesäß- und Bauchmuskel natürlich auch.

Für jede Übung machen wir 3 Sätze à 6 Wiederholungen, dazwischen immer Pausen von ca. 1 Minute.

Vorher wird Deine Maximalkraft getestet, und die ist durchaus verschieden für jede Muskelgruppe.

Einfach mal ausprobieren und mitmachen!

0 Kommentare

Entspannung ist gut für den Rücken

Die Rückenmuskeln, insbesondere der Schultergürtel, sind häufig verspannt, was eine der Hauptursachen für die Rückenschmerzen sind.

Die Kräftigung der Muskeln ist wichtig für die aufrechte Haltung. Unsere Rumpfmuskeln leisten jeden Tag Höchstarbeit. Wenn z.B. die Muskeln des Schultergürtels zu schwach sind, zieht der Brustmuskel die Schultern vor und der Rundrücken entsteht. Die Bauchmuskulatur ist wichtig für die aufrechte Haltung.

Ein Rückentraining ist eigentlich ein Ganzkörpertraining. Alle Muskeln, die auf die Wirbelsäule einwirken, müssen gestärkt werden und das sind sehr viele, von den Schultern bis zu den Oberschenkeln hängt alles direkt oder indirekt an der Wirbelsäule und kann Probleme verursachen.

Natürlich ist auch das Dehnen wichtig, um die Beweglichkeit zu verbessern.

Und - entspannen! Lockern, loslassen, die Muskulatur entspannen.....

 

 

0 Kommentare

Fit mit den grünen Ringen

Smoveytraining ist mehr als Schwingen beim Walken.

Henriette's SmoveyFit Stunde ist ein Ganzkörpertraining, das auch noch die Tiefenmuskulatur mittrainiert.

In den Ringen kreisen Kugeln, die durch das kräftige Schwingen Vibrationen auf den Körper übertragen.

Durch das gegengleiche Schwingen wird auch noch die Koordination gefordert und gefördert.

 

Also - am besten einfach mal mitmachen.

Spaß macht's auch!

0 Kommentare

Schon seit Jahren nix mehr gemacht,

lohnt es sich, jetzt noch loszulegen?

mehr lesen

Das neue Studio ist fertig!

Der Umzug ist geschafft! Alles wieder ausgepackt und eingerichtet. Und ich bin fix und alle, hab ja noch ein paar Tage zum Erholen!

Jedenfalls kann es ab dem 9. Jänner kann wieder losgehen.

Ich freu mich schon!

mehr lesen 0 Kommentare

Newsletter Oktober 2016

Download
Oktober_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 315.3 KB
mehr lesen

Newsletter August 2016

neues nach dem sommerurlaub

mehr lesen

Fit und Schlank

Fit ist das neue schlank

mehr lesen

Krafttraining - nichts für Frauen?

ran an die Muckies, Mädels!

mehr lesen

Müde? Abgeschlafft?

same procedure as every year?

mehr lesen

Sitzen ist das neue Rauchen

aber nicht ganz so ungesund!

glaubt man amerikanischen Studien, könnte unsere Lebenserwartung um 2 Jahre steigen, wenn wir das tägliche Sitzen auf weniger als 3 Stunden einschränken können. Leider sagen die Autoren nicht, wie wir das machen sollen.

 

Wer im Büro arbeitet, sitzt schon mal gute 8 Stunden am Schreibtisch. Wir sitzen beim Essen, im Auto, in den Öffis und auf der Couch.
Sicher können wir die eine oder andere Stunde weniger sitzen und mehr bewegen, z.B. ins Büro radeln oder gehen, im Büro öfter mal im Stehen telefonieren oder an einem Stehpult arbeiten, die Treppe nehmen anstatt dem Aufzug.

Aber es ist unrealistisch anzunehmen, dass weniger als 3 Stunden tägliches sitzen in der heutigen Zeit machbar sind.

 

Und zuviel sitzen ist auch schlecht für den Rücken!

Dynamisch sitzen - öfter mal die Sitzposition wechseln ist besser für den Rücken als die statische Haltung in einer Position über längere Zeit.
Der gesamte Fuß soll auf dem Boden aufstehen. Ein 90-Grad-Winkel Ober- zu Unterschenkel. Einmal pro Stunde aufstehen und bewegen, und sei es nur einen Kaffee vom Automaten holen.

 

Je weniger wir statisch in einer Position verharren, desto mehr wird es unser Rücken danken!


mehr lesen 0 Kommentare

Bewegung macht Laune!

Mal wieder nicht gut drauf?

mehr lesen 0 Kommentare

Dann plan ich halt mal

gut geplant ist halb gewonnen!

mehr lesen

Aufwärmen - muss das sein?

ja, gute Vorbereitung ist alles!

mehr lesen 0 Kommentare

Ziele setzen und dran bleiben

Das Ziel weist den Weg!

mehr lesen