Schon seit Jahren nix mehr gemacht,

lohnt es sich, jetzt noch loszulegen?

Na klar!

Zum einen - es macht Spaß, gemeinsam in der Gruppe zu trainieren!

Zum anderen sind da natürlich auch noch die gesundheitlichen Gründe.

 

So ab Mitte 30 baut unser Körper Muskeln ab. Und dieser Prozess beschleunigt sich mit den ansteigenden Lebensjahren. Wenn Du nichts dagegen unternimmst, ist im Alter irgendwann der Tag da, an dem Du den Alltag nicht mehr schaffst. Einkaufen, Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen – nix geht mehr. Was dann ja auch gleich bedeutet ‚ab ins Heim‘ und wer will das? Oder der Partner muss sich mit dir abquälen, will auch niemand! Klingt übel? Ist es sicher auch!

 

Das ist doch ein guter Grund, dich zwei – oder dreimal die Woche mit etwas Training abzumühen (mal abgesehen, dass du mal rauskommst, andere Leute triffst, die sich ja auch abmühen :-) ).

 

Egal wie früh oder spät Du damit anfängst – die Muskeln lassen sich in jedem Alter kräftigen. Und nein, wir müssen kein Muskelprotz werden :-) (und bevor ich es vergesse – Anabolika ohne Training bringen auch keine Muskeln :-) )

 

Was ist besser – Kraft- oder Ausdauertraining?

 

Es gibt da kein besser oder schlechter.

 

Das Ausdauertraining verbessert dein Herz-Kreislauf-System, verbraucht auch mehr Kalorien und hilft beim Abnehmen.

 

Das Krafttraining baut Muskeln auf, verbessert die Beweglichkeit, den Stoffwechsel. Und mehr Muskeln verbrennen mehr Energie, d.h. ich kann entweder mehr essen oder ich nehme ab :-)

 

Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die zeigen, dass sich die Muskeln in jedem Alter kräftigen lassen.

 

 

Fazit: Ausdauer- und Krafttraining verbessern Deine Vitalwerte und geben Dir Kraft für den Alltag. Die Lebensqualität wird einfach besser!

 

 

Oder auch

 

 

Training ist für die einen wie frisch gepresster Orangensaft – gesund und schmeckt.

 

Für die anderen wie Hustensaft – schmeckt nicht wirklich, hilft aber!

 

Egal welcher Typ Du bist – leg los und fühl dich rundum fit und gut!